Nutzen Sie gemeinsam mit 4voice die Chancen des Krankenhauszukunftsgesetzes!

Digitale Sprachverarbeitung ist förderfähig

Nach § 14a Absatz 2 Satz 1 Punkt 3 des Krankenhausfinanzierungsgesetzes ist „die Einrichtung von Systemen, die eine automatisierte und sprachbasierte Dokumentation von Pflege-und Behandlungsleistungen unterstützen“, förderfähig.

Damit können Sie Fördermittel für den Einsatz von Spracherkennung beantragen.

Mit einer zeit- und ortsunabhängigen Spracherfassung und anschließender Spracherkennung können Sie Ihre Dokumentation nicht nur digitalisieren, sondern auch nachhaltig qualitativ verbessern und wertvolle Zeit sparen!

Wir unterstützen Sie:

  • mit unseren Lösungen für lokale und mobile Spracherkennung inkl. Optionen zur Sprachsteuerung für eine digitale und hygienische Dokumentation
  • mit Schnittstellen zum KIS für eine verwechslungssichere Zuordnung von Diktaten zum jeweiligen Patienten
  • mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Change Management beim Umstieg von analoger auf digitale Dokumentation

Besprechen Sie jetzt Ihre Digitalisierungspläne mit uns – wir beraten Sie gern und helfen Ihnen dabei, die Chancen aus dem KHZG bestmöglich zu nutzen!

Eckdaten zum Krankenhauszukunftsgesetz

Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz investiert die Bundesregierung in die landesweite digitale Modernisierung von Krankenhäusern, um digitale Lücken zu schließen und eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung auch weiterhin sicherzustellen.

Über den Krankenhauszukunftsfond (KHZF) des Bundesamts für Soziale Sicherung (BAS) stellt der Bund ab 01. Januar 2021 rund 3 Milliarden Euro bereit. Weitere 1,3 Milliarden Euro steuern die jeweiligen Länder bei.

Mit dem Gesetz wird das durch die Koalition am 3. Juni 2020 beschlossene „Zukunftsprogramm Krankenhäuser“ umgesetzt.

Ausführliche Informationen zum Krankenhauszukunftgesetz finden Sie auf den Seiten des Bundesamts für Soziale Sicherung und des Bundesministeriums für Gesundheit.

Dort stehen auch die entsprechende Fördermittelrichtlinie und der genaue Wortlaut des Krankenhauszukunftsgesetzes zum Download bereit.

Eckdaten zur Antragstellung

Krankenhäuser können ihren Bedarf beim zuständigen Land anmelden.

Innerhalb von 3 Monaten nach Antragseingang trifft das jeweilige Land dann die Entscheidung, für welches Vorhaben eine Förderung wiederum beim BAS beantragt wird.

Die Förderanträge der Länder können bis zum 31. Dezember 2021 an das BAS gestellt werden.

Und die Fördermittel zu nutzen lohnt sich! Häuser, die bis 2025 keinen ausreichenden Digitalisierungsgrad aufweisen, verlieren ab dann bis zu 2 % des Rechnungsbetrags für jeden voll- und teilstationären Fall.

Der Prozess der Antragsstellung ist in § 14a Absatz 4 des Krankenhausfinanzierungsgesetzes ausführlich beschrieben.

Die entsprechenden Antragsformulare stehen auf der Seite des BAS bereit.

Starten Sie am besten jetzt gleich mit der Projektplanung und ebnen Sie gemeinsam mit 4voice den Weg in eine digitale Zukunft!

Senden Sie uns eine E-Mail

Datenschutzhinweis

Ihre per Kontaktformular gemachten Angaben und Kontaktdaten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, streng vertraulich, EU-DSGVO-konform verarbeitet und gespeichert. Eine andere Verarbeitung oder Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.